Stecknadel1Was wir fordern...
- Schaffung einer Gemeinsamen Schule aller schulpflichtigen SchülerInnen
- Universitäre Ausbildung für alle pädagogischen Berufe
- Zukunftschancen für junge LehrerInnen
Stecknadel1Was wir bieten...
- bildungspolitische Informations- und Diskussionsveranstaltungen
- JunglehrerInnenseminare, Reisen, Kochkurse, etc.
- Medien wie "Lehrerstimme", "SLÖ aktuell", Flyer, uam.

 

Wir stehen für eine offene, demokratische und humane Schule, deren Ziel es auch sein muss, die Bereitschaft für lebensbegleitendes Lernen zu wecken.

 

warumherrminister2 10

WarumHerrMinister1 10

SLÖ und APS-FSG starten in Social Media eine Serie zum "Pädagogikpaket"

"Da viele Expertinnen innerhalb und außerhalb der Schulen bei der Begutachtung der Deutschförderklassen mit Entsetzen erfahren mussten, dass die aktuelle Bundesregierung beratungsresistent ist, ist das Vertrauen in das Bildungsministerium verschwindend gering", sagt Rudolf Altersberger, SLÖ-Vorsitzender von Kärnten.

"Das vorliegende Paket hat mit Pädagogik wenig zu tun, beschäftigt sich lediglich mit Organisations- und Leistungsbeurteilungsfragen. Die wahren Probleme der Pflichtschulen in Unterricht und Erziehung sowie in der Integration werden nicht angegangen. Schulautonomie findet außerdem nur mehr dort statt, wo es das hohe Ministerium will", meint der FSG-Kärnten-Vorsitzende der PflichtschullehrerInnen Stefan Sandrieser.

Der SLÖ und die APS-FSG Kärnten wollen die Öffentlichkeit und Minister Faßmann für die wahren Probleme sensibilisieren. In einer Serie in den Social Media wird aufgezeigt, wie wenig Pädagogik im "Pädagogikpaket" stecke. "Zugleich wollen wir wissen, was das Ministerium für jene Schulen zu tun gedenkt, wo TeamlehrerInnen, SprachförderlehrerInnen, SozialarbeiterInnen, PsychologInnen und der administrative Support fehlen", schließen Sandrieser und Altersberger.

Rückfragehinweise:

LAbg. Stefan Sandrieser, APS-FSG-Vorsitzender Kärnten,

0650/292 80 41

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

7AfterWork IntroBereits zum 7. Mal fand heuer das SLÖ "After Work Festl", organisiert durch die beiden Bezirksgruppen Klagenfurt-Stadt und Klagenfurt-Land, im Lendhafencafé Klagenfurt statt. Bei angenehmer Atmosphäre, chilliger Musik und farbenfrohen Lichtinstallationen unterhielten sich SLÖ Kärnten Vors. Rudolf Altersberger, die SLÖ Bezirksvorsitzenden LAbg. Stefan Sandrieser (Klagenfurt-Stadt), Michael Hansche (Klagenfurt-Land), Sabine Hochkircher (Feldkirchen), Manfred Heissenberger (Villach-Stadt) und Teddy Kusej (Völkermarkt), ÖBV Landesdirektor Rainer Greilberger, LSI Sabine Sandrieser, PSI Johanna Kunovjanek, die GR Ines Domenig und Robert Münzer, die Polizeigewerkschafter Bruno Kelz und Helmut Treffer sowie rund 100 Kolleginnen und Kollegen.

Im Rahmen einer Verlosung wurden neben einem Thermenaufenthalt als Hauptpreis – gesponsert von der ÖBV – viele weitere Sachpreise wie City Arkaden Gutscheine, Kinogutscheine und Essensgutscheine unter den anwesenden KollegInnen vergeben.

Die Bezirksvorsitzenden danken für den zahlreichen Besuch und unermüdlichen Einsatz im vergangenen Schuljahr, wünschen erholsame Sommerferien und freuen sich auf ein erfolgreiches „After Work Festl“ im kommenden Jahr.

 

Bilder zu dieser Veranstaltungen finden Sie unter "Fotos"

Kontakt

SLÖ Kärnten

Lidmanskygasse 15

9010 Klagenfurt

Tel./Fax: 0463 55 195

Mail: sloe-ktn@spoe.at

Zum Seitenanfang